Ausbildung Unterhaltspraktiker/in EBA, Art. 32 BBV



















Zielpublikum

Erwachsene die interessiert sind, einen Berufsabschluss als Unterhaltspraktiker/in EBA nach Art. 32 der Berufsbildungsverordnung (BBV) nachzuholen.

Voraussetzungen

  • Nachweis Deutsch Sprachniveau (A2)
  • Zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung mind. 5 Jahre allgemeine Berufserfahrung, davon mind. 2 Jahre Berufserfahrung als Hauswart/in. *Zuständig für die Zulassung ist der Berufsbildungsamt des Wohnkantons.
  • Genügend Zeit einplanen, um zu lernen. 
  • Die AP SCHULUNGEN unterstützt Sie kostenlos bei den Abklärungen.


Inhalt

Es wird mit dem offiziellen Lehrmittel der schweizerischer Fachverband Betriebsunterhalt (SFB) unterrichtet. Der Unterricht richtet sich nach dem Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung „Unterhaltspraktiker/in (EBA)“. Zudem ist die Ausbildung bei der AP SCHULUNGEN sehr praxisorientiert, weshalb wir viel zeitliche Räume für praktisches Unterricht gewähren.

 

Fachkunde

Das Lehrmittel basiert auf der neuen digitalen und interaktiven Lernplattform namens "Konvink" und umfasst die folgenden Handlungskompetenzbereiche für den Schwerpunkt Hausdienst:


  • A: Vorbereiten von Betriebsunterhaltsarbeiten
  • B: Reinigen der bewirtschafteten Anlage und Infrastruktur
  • C: Unterhalten und Reparieren von Aussen- und Innenanlagen und Pflegen von Grünflächen
  • D: Abschliessen von Betriebsunterhaltsarbeiten


Allgemeinbildung (ABU)

  • Alltagsrecht und Versicherung
  • Staat und Wirtschaft
  • Evaluationsverfahren
  • Vertiefungsarbeit (VA)

 

Lernziele

Mit dem Kurs werden die Teilnehmenden zielorientiert und systematisch auf die eidgenössische Prüfung als Unterhaltspraktiker/in mit EBA gemäss Art. 32 der Berufsbildungsverordnung vorbereitet. Die Teilnehmenden bekommen Sicherheit und sind bestens für die Abschlussprüfung qualifiziert.


Hinweis aus Berufsberatung.ch

Hohe Lernmotivation; Die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung (Qualifikationsverfahren) erfordert eine sorgfältige Planung und viel Durchhaltewillen. Für das Privatleben bleibt weniger Zeit. Es ist deshalb wichtig, von seinem Umfeld unterstützt zu werden. 


Nachfolgend finden Sie im Flyer und Stundenplan detaillierte Informationen zu der Ausbildung. 

Flyer Ausbildung Unterhaltspraktiker/in EBA (ABENDKURS)
Flyer Ausbildung Unterhaltspraktiker EBA (TAGSÜBER)

Stundenpläne

Stundenplan Unterhaltspraktiker/in EBA (ABENDKURS)

Stundenplan Unterhaltspraktiker/in EBA (TAGSÜBER)


Kosten

Die Gesamtkosten für den Fachunterricht bei der AP SCHULUNGEN ist Total CHF 11'800.- inkl. Lehrmittel.

pro Semester im Voraus:

4 x CHF 2'950.-

pro Monat im Voraus:

24 x CHF 492.- (*ohne Ratenzuschlag)

*Wir gewähren Ihnen, die Ratenzahlung ohne Ratenzuschlag.


Kostenübersicht
Kostenübersicht Erwachsenenausbildung Unterhaltspraktiker_EBA_Art._32 BBV



Ausbildung Unterhaltspraktiker/in EBA, Art. 32 BBV

21.08.2024
-
04.04.2026
Erwachsene Ausbildung Unterhaltspraktiker/in EBA (TAGSÜBER)
Freie Plätze   mehr
21.08.2024
-
04.04.2026
Erwachsene Ausbildung Unterhaltspraktiker/in EBA (ABENDKURS)
Freie Plätze   mehr


Termine Informationsabende


Anmeldeformular Infoabende


Merkblatt 06_Qualifikationsverfahren für Erwachsene ohne berufliche Grundbildung


→ ANMELDEN


flyer-ams-24
flyer-ams-24


Arbeitsmarktstipendien

Arbeitsmarktstipendien können Ihnen helfen, beruflich fit zu bleiben oder zu werden. Die Stadt Zürich unterstützt ihre Einwohnerinnen und Einwohner mit Beiträgen zur Weiterbildung, wenn diese dazu beitragen, ihre Stellung auf dem Arbeitsmarkt zu sichern und zu verbessern. Die AP SCHULUNGEN ist AMS-Botschafterin für Arbeitsmarktstipendien und Partnerin des Laufbahnzentrums Stadt Zürich. Deshalb unterstützen wir Sie kostenlos bei der Antragstellung für ein Arbeitsmarktstipendium zur Erwachsenenausbildung als Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ oder Unterhaltspraktiker/in EBA gemäss Artikel 32 der Berufsbildungsverordnung (BBV).

1. Schritt

Deine Ausbildung kostenlos absolvieren. Für mehr Informationen hier klicken





2. Schritt

Beitragsrechner Arbeitsmarktstipendien




3. Schritt

Checkliste Arbeitsmarktstipendien: Welche Unterlagen benötigen Sie? (PDF, 3 Seiten)


4. Schritt

Mein Konto "Stadt Zürich" Gesuch einreichen




5. Schritt 

→ ANMELDEN "AP SCHULUNGEN"


6. Schritt 

Für die Anmeldung an Kurs Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung (AbU) bei der EB Zürich,

klicken Sie den Link um direkt auf die Website zu gelangen:

 ANMELDEN Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung


Die Weiterbildungsbroschüre erscheint jeweils im Oktober.


Weiterbildungsbroschüre 2024/2025


Schulungsangebote im Überblick 2024/2025